Skip to main content

Aktuelle Informationen aus der vhs

Neue Impulse für Bildung gewonnen

Die Weiterbildungsakademie Kelheim informiert sich beim Volkshochschultag in Leipzig

 

Kelheim. Beim 15. Volkshochschultag des Deutschen Volkshochschulverbands (DVV) in Leipzig war auch die VHS-Weiterbildungsakademie (WBA) Kelheim vertreten. Dabei ging es unter dem Motto "vhs 2030: Zusammen in Vielfalt. Nachhaltig. Vernetzt" um die Zukunft in verschiedenen Bereiche wie beispielsweise den gesellschaftlichen Zusammenhalt, Diversität und Digitalisierung. Der Fokus sei auf eine zukunftsfähige Weiterbildung gerichtet gewesen, so Juan Guo-Prasch, Geschäftsführerin der WBA Kelheim. Sie hatte zusammen mit der WBA-Digitalbeauftragten Astrid Brikmann, am zweitägigen Volkshochschultag teilgenommen. Bei der Großveranstaltung mit an die 1000 Teilnehmern standen Vorträge, Podiumsdiskussionen und Austauschmöglichkeiten auf dem Programm. Guo-Prasch und Brikmann trafen auch die DVV-Präsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer und DVV-Ehrenpräsidentin Rita Süssmuth. Die Vertreterinnen der WBA Kelheim nahmen unter anderem an einem Kunstprojekt teil. Bei diesem zeichnete Juan Guo-Prasch die Kelheimer Befreiungshalle, die dann während der Tagung in der Kongresshalle am Leipziger Zoo ausgestellt wurde.
Wie Guo-Prasch berichtet, haben ihre Kollegin und sie viele neue Impulse gewonnen und auch Kontakte zu anderen Volkshochschulen in Deutschland knüpfen können.

Es werde in nächster Zeit überlegt, wie beim Volkshochschultag gewonnene Anregungen bei der WBA in der Region Kelheim umgesetzt werden können für neue Angebote für eine zukunftsfähige Bildung der Jugend und von Erwachsenen.

Die Geschäftsleitung zeichnet die Befreiungshalle.
Die Vertreterinnen der WBA Kelheim, Juan Guo-Prasch (r.) und Astrid Brinkmann (l.), beim Volkshochschultag in Leipzig im Gespräch mit DVV-Präsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer.